Skip to main content

Flugschrift No. 1: Zwei Wege - Eine Katastrophe

Das deutsche Diktat über Europa droht den Kontinent zu zerreissen. Repräsentant dieser Politik ist Wolfgang Schäuble, der die EU-Vorstellungen von CDU/CSU prägt. Die ökonomische Unterwerfung der deutschen Nachbarstaaten kritisiert Jürgen Habermas, der sich ein „besseres“ Deutschland wünscht und für die Europa-Ideen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen wirbt. Trotz unterschiedlicher Ausgangspunkte und Motivationen führen beide Entwürfe „in paneuropäische Illusionen und verfehlen das überstaatliche Friedensziel. Sie enden in Imperialismus und Krieg“ (Hans-Rüdiger Minow, Autor). Aachen 2016.

160 Seiten - 18,90 Euro (inkl. Versand) - hier bestellen

Der Zug der Erinnerung, die Deutsche Bahn und der Kampf gegen das Vergessen

Weil eine kleine Bürgerinitiative an die Massendeportationen der Reichsbahn erinnern will, fährt das größte deutsche Staatsunternehmen schweres Geschütz auf: Stationen und Gleise werden gesperrt, um den „Zug der Erinnerung“ zu stoppen. Aber Hunderttausende kommen auf die Bahnhöfe und stellen sich den Verboten entgegen. Die Fahrt des Zuges rührt an ein verschwiegenes Erbe und führt in das Zentrum einer anhaltenden Schuldabwehr. Ihre Verfechter sind in Berliner Ministerien zu Hause. Sie repräsentieren den deutschen Staat und seine vielgerühmte „Erinnerungskultur“. Stuttgart 2014.

448 Seiten; 30  Abbildungen - 24,80 Euro (inkl. Versand) - hier bestellen

Von Krieg zu Krieg. Die deutsche Außenpolitik und die ethnische Parzellierung Europas.

Dieses Buch beschreibt, wie das Feuer der Sezession geschürt wird, um unter dem Vorwand des Minderheitenschutzes und der „ethnischen Neuordnung“ Europas altbekannte Ziele deutscher Außenpolitik zu realisieren: Expansion durch Zerlegen der europäischen Nationen in Regionen und Territorialparzellen. Die aggressive Stoßrichtung gilt sowohl der staatlichen Integrität westlicher Nachbarn (Frankreich, Spanien, Großbritannien) wie auch süd- und südosteuropäischer Staaten (Italien, Restjugoslawien, Griechenland). Berlin 1999.

230 Seiten; mit einem ausführlichen Dokumentenanhang - 19,80 Euro (inkl. Versand)- hier bestellen

„Deutschtum erwache!“ Aus dem Innenleben des staatlichen Pangermanismus.

Die deutsche Nationalgeschichte seit Reichsgründung im Spiegel einer Tarnorganisation der Berliner Aussenpolitik und ihrer Karriere in vier Regimen (1871-1994). Hans -Rüdiger Minow (Text) und Walter von Goldendach (Dokumentation) beschreiben die Konturen des Pangermanismus, um dessen Kern - einen vorgeschichtlichen Blutswahn - Größenideen kreisen. Lädt dieses Material die industrielle Potenz der Deutschen auf, so droht Europa „eine Katastrophe, die noch umfassender, noch totaler sein wird als sämtliche ihrer Vorläufer“. Berlin 1994.

544 Seiten; 50 Abbildungen - 18,50 Euro (inkl. Versand) - hier bestellen