Skip to main content

Internationale Zeitgeschichte

F: Format
D: Darsteller und Protagonisten
R & A: Regie und Autor
K: Kamera
V: Verleih oder Sendeanstalt

Der Morgenthau-Plan

Wenige Monate vor Ende des 2. Weltkriegs legt US-Präsident Roosevelt den Verbündeten ein Memorandum vor. In 14 Punkten formuliert es Vorschläge für die Behandlung des deutschen Kriegsgegners nach dessen Kapitulation. Autor ist US- Finanzminister Henry Morgenthau jr. Morgenthau will verhindern, dass Deutschland einen weiteren Weltkrieg beginnt...

Dok/ 16mm/F/ 29 min./ R & A: Minow/ K: Jörg Adams/ D: Warren. Kimball, Jürgen Heideking/ V: Westdeutscher Rundfunk (WDR/ Heribert Blondiau); Landeszentrale für pol. Bildung NRW/ Franklin D. Roosevelt Library, New York.

Nachtflug in den Tod

Als Dag Hammarskjöld sein Amt als UN-Generalsekretär antritt (1953), macht er sich binnen kurzem die USA zum Feind. Auch den europäischen Kolonialmächten geht die politische Unabhängigkeit des Generalsekretärs der UNO zu weit. Am 17. September 1961 stürzt sein Flugzeug bei einem Kriseneinsatz im Kongo ab. Der Tod Hammarskjöld bleibt für Jahrzehnte unaufgeklärt...

Dok/ DigiBeta 16:9/F/ 43 min./53 min./ R & A: Minow/ K: Harald Cremer D: Sture Linner, Connor Cruise O'Brian, Claude de Kémoularia/ V: Westdeutscher Rundfunk (WDR/ Heribert Blondiau); Films Quartier Latin Paris.

nachtflug.pdf
nachtflug_int_version.pdf

Benutzt und gesteuert. Künstler im Netz der CIA.

Mehrere hundert Millionen Dollar investierte der US-Auslandsgeheimdienst, um in einer der größten Nachkriegsoperationen ein weltweites Kulturnetz zu knüpfen. Mit geheimdienstlichen Mitteln sollten sozialkritische Intellektuelle marxistischen Einflüssen entzogen werden. In Deutschland sammelt die CIA ihre Kulturträger im Umkreis des Blattes „Der Monat“. Der CIA arbeitete auch Heinrich Böll zu...

Dok/ DigiBeta 16:9/ F/ 52 min./ R & A: Minow/ K: Stefan Nowak/ D: Dario Biocca, Tom Braden, Sabine Brandt, Günter Grass, Annie La Croix-Riz, Ekkehart Krippendorff, Reinhold Neven Dumont, Erich Schmidt-Eenboom, Heinrich Senfft, / V: Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF/ Martin Pieper) für arte.

Berlin, 2. Juni

Im Juni 1967 besucht das Feudaloberhaupt des Iran die Bundesrepublik Deutschland und trifft auf heftige Proteste. Sie richten sich ebenso gegen die deutschen Behörden, die der Komplicenschaft mit dem Diktatorialregime bezichtigt werden. Gegen die Demonstranten fährt die Staatsgewalt sämtliche Mittel auf. Der Student Benno Ohnesorg wird erschossen...

Dok/ 16mm/s-w/ 53 min./ R & A: Minow & Thomas Giefer/ K: Skip Norman D: Bahman Nirumand, Rudi Dutschke, Stephanie Zahn/ V: Deutsche Kinemathek Berlin.

Nach dem 30jährigen Krieg

Inmitten der Luftbombardements auf Vietnam (1975) bricht eine Künstlergruppe aus der Hauptstadt Hanoi in die benachbarten Provinzen auf. Ihr Weg führt durch ärmliche Dörfer und in die Berge der Muong, einer Minderheit, die den Nebelgöttern nahe sein will. Die Auftritte der Schauspieler lassen für Momente das Elend vergessen, das der dreissigjährige Krieg hinterlassen hat...

Dok/ 16mm/F/ 43 min./ R & A: Minow & Nam Ha/ K: Reginald Neumann/ D: Kulturgruppe des vietnamesischen Fernsehens/ V: Westdeutscher Rundfunk (WDR/ Dieter Mendelsohn).

18. Oktober 1977

Am 18.10.1977 werden mehrere Gefangene der „Roten Armee Fraktion“ (RAF) in ihren Zellen tot aufgefunden. Die bewaffnete Opposition gegen den westdeutschen Teilstaat geht zu Ende. Der Maler Gerhard Richter hat die Ereignisse auf 15 Bildern zu einem Zyklus vereint, der vor „radikalen Ideologien“ warnen will. Das Werk ist selbst Ideologie. Der Film verwandelt es in ein Requiem.

Dok/ 16mm/ s-w & F/ 29 min./ R & A: Minow/ K: Uwe Schäfer/ V: Westdeutscher Rundfunk (WDR/ Ludwig Metzger).

Blutiger Montag

Im Spätsommer des Jahres 1979 sterben Lord Mountbatten und mehrere seiner Begleiter bei einem Attentat in Irland. Noch am selben Tag explodieren weitere Bomben und reissen Unschuldige in den Tod. Mit Sprengstoffanschlägen hoffen irische Separatisten ihr „Selbstbestimmungsrecht“ gegen London durchzusetzen. Die Aktionen nährt der völkische Blutswahn...

Dok/ 16mm 16:9/F/ 43 min./53 min./ R & A: Minow/ K: Jörg Adams/ D: Philipp Ziegler, Eric Anderson, Mary Hornsey, Eamon Collins/ V: Westdeutscher Rundfunk (WDR/ Heribert Blondiau); Landeszentrale für pol. Bildung NRW; Films Quartier Latin Paris.

Essay
Sendeskript

Der Mann, der zuviel wußte

Strassen zum Krieg

Unscheinbare Strassen führen zu Raketensilos und Munitionsdepots. Geheime Notkrankenhäuser sollen die Opfer einer Atomschlacht aufnehmen. Wesentliche Teile der deutschen Infrastruktur unterliegen militärischer Planung. Was für den Zivilverkehr gebaut zu sein scheint, ist für den Krieg bestimmt. Die Strassen zum Krieg sind Adern des Todes.

Dok/ 16mm/F/29 min./ R & A: Minow/ K: Werner Kubny / D: Erich Schmidt-Eenboom/ / V: Westdeutscher Rundfunk (WDR/ Ludwig Metzger).

Vierzig Jahre in 4 Cafés

In den biederen Hinterstuben deutscher Bäckereien ist die Nachkriegsgeschichte der Bundesrepublik lebendig geblieben. Es ist die Geschichte eines Aufstiegs, der sich der Trümmer entledigen will und von alten Verbrechen zu neuem Reichtum führt. Gäste und Interieur aus 40 Jahren versammelt der Film in 4 Cafés...

Dok/ 16mm/F/ 43 min./ R & A: Minow/ K: Werner Kubny / D: Hans Blum, Wilfried Schmickler u.a./ V: Westdeutscher Rundfunk (WDR/ Ludwig Metzger).

Im Zeichen des Kreuzes

Ein scheinbar alltäglicher Verkehrsunfall löst eine folgenschwere Katastrophe aus: Die Bewohner eines norddeutschen Dorfes werden radioaktiv verstrahlt, dann isoliert und geraten bei einem Ausbruchsversuch vor die Waffen der Bundeswehr... Die TV-Produktion über die (fiktiven) Folgen eines nuklearen Gaus löste 1982 heftige Diskussionen aus. Ursprünglich für die Ausstrahlung im Ersten Deutschen Fernsehen (ARD) vorgesehen, wurde der Fernsehfilm in die Dritten Programme abgeschoben. Der Bayerische Rundfunk verweigerte die Sendung. Trotz der folgenden tatsächlichen Katastrophenereignisse in Tschernobyl und Fukoshima blieb der Film in den Giftschränken des öffentlich-rechtlichen Fernsehens und wurde nie widerholt.

Fernsehfilm/ 16mm & DigiBeta / F/ 102 min./ R: Rainer Boldt/ A: Minow/ K: Karl Kases/ D: Antje Hagen, Werner Haindl, Karl-Heinz von Hassel, Gunnar Möller, Johanna Rudolph, Renate Schroeter u.a./ V: Common-Film mit ARD.

Psychologische Verteidigung

Im Kampf gegen seine Feindbilder greift das deutsche Militär auch zu illegalen Methoden, um versteckte Wehrpropaganda zu betreiben. Dabei bedient es sich einer Psychotruppe (PSV), deren Traditionen auf die NS-Zeit zurückgehen. Im Fadenkreuz der PSV stehen Kriegsgegner jeder Art, Kampfmittel sind Täuschung und Betrug...

Dok/ 16mm/F/ 29 min./ R & A: Minow/ K: Werner Kubny / D: Alfred Mechtersheimer, Kurt Klein und „Studiengesellschaft für Zeitprobleme“ / V: Westdeutscher Rundfunk (WDR/ Peter Kleinermanns).

4 Dok-Folgeteile à 7 min.: Imagewechsel; Minister für Wehrpropaganda; Völkerverständigung; Aufgeflogen/ 16mm/F/ V: WDR.

Ich stelle mich

Inmitten des Zusammenbruchs der DDR, im Februar 1991, nimmt Gerhard Boeden, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, seinen Abschied. Der WDR widmet ihm eine Live-Sendung, die vergangene und aktuelle Rechtsbrüche seines Amtes nicht unerwähnt läßt. Zwei kurze Filmeinspielungen führen zur Beschlagnahme des Drehmaterials und der Androhung eines Verfahrens im Rundfunkrat.

Dok/ DigiBeta 16:9/ F/ 2 Einspielungen à 7 min. / R & A: Minow/ K: Werner Kubny/ D: Uwe Wesel, Agenten der deutschen Inlandsgeheimdienste (anonym) / V: Westdeutscher Rundfunk (WDR).

Illustration: Reinhard Gehlen als Steckbrief wiki Foto

Aufbruch nach Osten

Kaum heisst Leningrad wieder St. Petersburg, drängen deutsche Firmen auf den russischen Markt. Nach mehreren Jahren Perestroika treffen sie eine verarmte Bevölkerung und heruntergekommene Betriebe an, deren Manager ihre Haut zu Markte tragen. Der Ausverkauf findet auch auf staatlicher Ebene statt. Gern gesehener Gast deutscher Firmenvertreter ist Waldimir Putin...

Dok/ 16mm/F/ 29 min./ R & A: Minow/ K: Uwe Schäfer / D: Wladimir Putin u.a./ V: Westdeutscher Rundfunk (WDR/ Heribert Blondiau).

Zu Gast bei: Horst Teltschik

Über ein Jahrzehnt ist Horst Teltschik aussenpolitischer Wasserträger der CDU. In Washington verhilft er Helmut Kohl zum Einzug ins Bundeskanzleramt. Als die Übergabe der DDR angeboten wird, regelt er in Moskau das Finanzielle. Auch beim Ausbau der Bertelsmann-Stiftung zum halbstaatlichen think tank steht er an führender Stelle. Seine weitere Karriere führt zu einer Stiftung der Milliardäre Quandt und an die Spitze der Münchener Sicherheitskonferenzen.

Dok/ 16mm/F/ 43 min./ R & A: Minow/ K: Jörg Adams/ D: Horst Teltschik, Reinhard Mohn, Mark Wössner, Werner Weidenfeld u.a./ V: Westdeutscher Rundfunk (WDR/ Peter Kleinermanns).

Unheimliche Nachbarn

An den Grenzen der Bundesrepublik entstehen immer neue „Euro-Regionen“. In den „natürlich gewachsenen Lebensräumen“ verschmelzen deutsche Hoheitsgebiete mit tschechischen oder französischen Territorien. Wem nutzt die Regionalisierung? Warum ruft sie im Ausland Ängste hervor? Die Antworten führen zu mehreren Vorfeldorganisationen der deutschen Aussenpolitik...

Dok/ 16mm/F/ 29 min./ R & A: Minow/ K: Uwe Schäfer/ D: Bernard Reumaux, Lionel Boissou, Richard Kleinschmager, Trude Harlov/ V: Westdeutscher Rundfunk (WDR/ Klaus Hübner).

Sendeprotokoll

Am Ende einer Utopie ?

Einst waren sie Zufluchtsorte genossenschaftlicher Sozialisten, die vor Armut und Verfolgung aus Europa flohen - Kibbutzim in Palästina. Seit Mitte der 1970er Jahre beschleunigt sich ihr Niedergang. Schrittweise entziehen die israelischen Behörden die staatliche Unterstützung. Gegen ihre Isolierung behaupten sich die verbliebenen Kibbutzniks mit unterschiedlichen Mitteln...

Dok/ 16mm/F/ 43 min./ R & A: Minow/ K: Jörg Adams/ D: Amit Gur, Menachem Rosner, Ruth Keren / V: Westdeutscher Rundfunk (WDR/ Heribert Blondiau); Landeszentrale für pol. Bildung NRW.

Siegen an der Heimatfront

Während einer Schülerdemonstration im westdeutschen Siegen ruft Bernhard Nolz, Lehrer und ortsbekannter Pazifist, 2001 gegen Krieg und Gewalt auf. Die Rede des Lehrers beantwortet die Obrigkeit mit sofortigem Verweis von der Schule. Um den Widerstand von Nolz zu brechen, werden ihm sexuelle Verfehlungen unterschoben. Die Existenz des Pazifisten soll vernichtet werden... Die Ausstrahlung des sendefertigen Films wurde verhindert, eine Beschwerde beim Rundfunkrat des WDR abgewiesen.

Dok/ DigiBeta 16:9/ F/ 43 min./ R & A: Minow/ K: Ingo Arndt/ D: Bernhard Nolz, Rolf Plessner, Wolfgang Popp u.a./ V: Westdeutscher Rundfunk (WDR).

Kurzexpose

Der Weisse Elefant

Unter den drei Buchreligionen ist der Islam die jüngste. Missionierung hat sich Mohammed stets verbeten - aber Respekt und Toleranz gegenüber Christen und Juden gepredigt. Haben die Nachfolger des Propheten diesen Geboten entsprochen? Oder säten sie Krieg? Vor 1000 Jahren sandte der Kalif von Bagdad eine Botschaft nach Europa - einen weissen Elefanten...

Dokumentation mit Spielelementen/ DigiBeta 16:9/F/ 53 min./ R & A: Minow/ K: Klaus Sturm/ D: Samir Sinan, Suhel Zakkar, Tal Abraham, Michéle Gaillard u.a. / V: Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF/ Martin Pieper) für arte.